Industrie-Automatisierung ohne Bildverarbeitung: Undenkbar!

INDUSTRIE-AUTOMATISIERUNG

100 % automatisierte Qualität

Industrie-​Automatisierung

Eine automatisierte Fertigung ist immer einen Schritt voraus und überwacht jedes Detail. Bildverarbeitung ermöglicht Robotern das Sehen und eine möglichst fehlerfreie Montage. Defekte Produkte werden frühzeitig erkannt und aussortiert. So steigt Ihre Wettbewerbsfähigkeit.

Automatisierung ohne Bildverarbeitung: Undenkbar!

Die wirtschaftliche Produktion von Waren aller Art ist heute ohne moderne Automatisierungstechnik nicht mehr realisierbar. Bildverarbeitung spielt dabei seit Jahren eine immer wichtigere Rolle: Diese Technologie macht „blinde“ Maschinen und Anlagen zu „sehenden“ und ermöglicht auf diese Weise Anwendungen, die ohne Bildverarbeitung oft gar nicht oder nur mit sehr großem Aufwand in andere Sensorik umgesetzt werden könnten.

Moderne Produktionsanlagen nutzen die Leistungsfähigkeit von Automatisierungskomponenten wie Robotern, Speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS), Sensorik, Handhabungstechnik, Antriebstechnik und vielen weiteren Elementen, um Produkte schnell, sicher, qualitativ hochwertig, fehlerfrei und dabei auch wirtschaftlich herzustellen. Bildverarbeitung, häufig auch Machine Vision genannt, hat sich dabei in vielen Branchen als leistungsfähige und wirtschaftliche Methode der automatisierten optischen Qualitätskontrolle etabliert. Selbst bei hohen Geschwindigkeiten und strengen Genauigkeitsanforderungen ermöglicht sie eine 100-Prozent-Kontrolle der gefertigten Produkte und stellt somit ein ideales Werkzeug dar, um Unternehmen in ihrer Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

Ein wichtiger Wirtschaftlichkeitsaspekt ist dabei, dass Waren bereits vor ihrer kompletten Fertigstellung optisch geprüft werden können. Durch diese Inspektionen zu einem frühen Zeitpunkt im Fertigungsprozess können Fehler rechtzeitig erkannt und fehlerhafte Teile aussortiert werden, bevor alle Produktionsschritte durchlaufen sind. So werden unnötige Kosten vermieden und die Wirtschaftlichkeit erhöht.

Die Leistungsfähigkeit von Bildverarbeitungskomponenten wie Kameras, Bilderfassungshardware, Bildverarbeitungssoftware und der häufig eingesetzten PC-Systeme für die Bildverarbeitung nimmt laufend zu. Daher erschließt Bildverarbeitung in immer mehr Branchen immer neue Einsatzfelder und trägt damit wesentlich zur wirtschaftlichen Herstellung bei. Bildverarbeitung stellt einen wesentlichen und nicht mehr wegzudenkenden Bestandteil heutiger Automatisierungssysteme und -anlagen dar.

STEMMER IMAGING ist Europas größter Technologielieferant für die Bildverarbeitung - bei uns finden Sie alles, was Sie zur Entwicklung Ihres Bildverarbeitungssystems benötigen!

Optronis – Neue Slow-Motion-Kamera mit innovativem Speicherkonzept

12.06.2017

Die neue Slow-Motion-Kamera CR-S3500 Sprinter von Optronis bietet eine integrierte SSD-Backup-Funktion. Dieses neue Konzept beschleunigt die Datenübertragung aufgenommener Sequenzen für die Analyse auf einem PC um das sechsfache, verglichen mit der Datenübertragung via GigE-Schnittstelle.

Boa Spot ID – Die perfekte Lösung für das Lesen schwieriger Barcodes auf gekrümmten und glänzenden Oberflächen

07.06.2017

Die Boa Spot von Teledyne DALSA ist ein vollständiges, industrielles Bildverarbeitungssystem mit integriertem Sensor, Beleuchtungseinheit und Embedded-Bildverarbeitungswerkzeugen zur Vorverarbeitung und bietet eine Vielzahl von I/O- und Montageoptionen. Einige Modelle sind auch mit Objektiv erhältlich.

JAI kündigt USB3-Vision-Version von 5,1-Megapixel-Kamera an

06.06.2017

Die beliebten leichten und kompakten Industriekameras aus der JAI GO-5100-Serie sind ab sofort mit der High-Speed-Schnittstelle USB3 Vision sowie mit GigE Vision erhältlich. Die neuen Monochrom- und Farbkameras JAI GO-5100-USB bieten eine Auflösung von 5,1 Megapixel bei einer hohen Bildrate von 74 Bildern pro Sekunde. So profitieren Anwender von der gleichen hervorragenden Bildqualität der Sony Pregius IMX250-CMOS-Sensoren unabhängig von der verwendeten Schnittstelle.

Alle Nachrichten zu Industrie-Automatisierung

Bildverarbeitung sorgt für fehlerfreie Aluminiumbehälter

27.04.2017

Die Schweizer Leuthold Mechanik AG (HLM) baut Anlagen zur Herstellung von Aluminiumbehältern, die u.a. zur Verpackung von Tiernahrung und Lebensmitteln verwendet werden. **Kernelement der Qualitätssicherung...

Kamerabasierte Blechteilkontrolle durch Abgleich von CAD-Daten

20.06.2016

Acht Spyder3-Zeilenkameras von Teledyne DALSA bilden das Herzstück einer Anlage der Sturm-Gruppe, mit der Blechteile mit ihren CAD-Daten verglichen und auf Einhaltung der geforderten Qualität...

3D-Bildverarbeitung für den sicheren Gurt - Sortierung von Kunststoffteilen

17.09.2015

Mit Hilfe eines 3D-Bildverarbeitungssystems prüft die Lutz GmbH Bauteile für Kfz-Gurtrückhaltesysteme. STEMMER IMAGING lieferte dem Unternehmen die dafür erforderlichen Bildverarbeitungskomponenten und unterstützte es bei der...

Alle Anwendungen zu Industrie-Automatisierung